Hilfe für den Terrassenbau

Zu einem schönen Eigenheim und einem schönen Garten gehört eine schön aussehende Terrasse. Wollen Sie eine ansprechende Veranda bekommen, sollten Sie sich beim Planen der Gartenterasse umfangreiche Gedanken machen. Die Nutzungsabsichten der Veranda können sehr verschieden sein.

So legen Sie die Terrasse richtig an

Die Veranda kann ganz verschieden genutzt werden. Beispielsweise als Partyort, für Grillabende, als Spielort für die Kinder oder zum erholen. Behalten Sie bei der Terrassenplanung also den Nutzungsfaktor genau im Kopf. Bei Kindern im Haus kann die Terrasse beispielsweise als Spielort dienen. Bedenken Sie solche Nutzungen, denn das entscheidet die Bodenbelagswahl.

Die Ausrichtung der Terrasse kann von Ihnen nicht geändert werden, denn diese ist von der Hauslage abhängig. Beachten Sie bei der Verandaplanung, dass die Terrasse am besten am Haus anliegen sollte um mehr Komfort zu bekommen.
Des Weiteren sollten Sie sich überlegen,ob Ihre Terrasse erhöht werden soll oder ebenerdig werden soll. Wir würden Ihnen eine Terrasse empfehlen die ebenerdig ist. Dadurch ergibt sich der Vorteil, dass die Terrasse auch später genutzt werden kann.

Beachten Sie den richtigen Umfang der geplanten Veranda. Terrassenänderungen können später nur schwer zu verwirklichen sein.

Bodenbelag und Co. – das ist zu bedenken

Wählen Sie die Terrassenausstattung mit viel Bedacht. Die optimale Ausrichtung der Veranda wäre die südwestliche Richtung. Mit einer solchen Verandaausrichtung können Sie die Sonne zur Mittagszeit und zur Abendszeit nutzen.

Steht Ihnen nur die Ausrichtung in die nördliche Richtung zur Verfügung, dann bauen Sie die Traumterrasse abseits des Hauses. Die Sonneneinstrahlung kann somit trotzdem gewährleistet werden.

Achten Sie bei der Auwahl des Bodenbelages für die Terrasse nicht nur auf das Optik des Bodenbelages. Nutzen Sie einen Terrassenbelag der witterungsbeständig ist und ohne großenAufwändungen sauber zu halten ist. Das Material Holz ist beispielsweise bei der Wärmeaufnahme sehr zu empfehlen.
Zusätzlich ist ein 2prozentiges Gefälle einzurechnen. Bei einem solchen Gefälle kann das Regenwasser optimal ablaufen und es entstehen keine Schadstellen .Der Terrassensichtschutz ist ebenfalls sehr wichtig. Nutzen Sie dafür entweder Hecken oder Sichtschutzwände.

Optimale Verwendungsformen einer Terrasse

Bei der Terrassenplanung sollten Sie zwei Formen in Betracht ziehen. Eine runde Form macht eine exklusive Optik und zeigt sich als sehr effektiv. Ist ein großes Platzangebot notwendig, sollten Sie eine Würfelform nutzen.Dabei sollten Sie aber immer auf die Anpassung in den Garten denken.

Comments are closed.